Gelnägel-Formen & Farben

Gelnägel in verschiedenen Farben und Formen machenGelnägel gibt es in unterschiedlichen Formen und Designs. Hier entscheidet rein der Geschmack des Trägers. Wer jedoch unschlüssig ist und einen Überblick über die jeweiligen Gelnägel-Formen und deren Wirkungen haben möchte, sollte die nächsten Zeilen lesen. Auch mit der richtigen Gelnagel Farbe kann man seinen Nägeln sehr viel Stil verleihen.

Nicht alle Gelnägel-Formen stehen jedem Stil. Durch das Modellieren von Gelnägeln können zum einen optische Defizite ausgeglichen werden, zum anderen aber auch hübsch anzusehene Gelnägel designt werden.

So wirken die unterschiedlichen Nagel-Formen:

  • Spitze Nägel: Spitze Nägel wie die Mandel-Form, die Stiletto-Form oder auch die Kanten-Form sind nicht nur sehr weiblich. Sie wirken ein klein wenig dominant und selbstbewusst. Außerdem wirken Sie streckend. Dies bedeutet, dass die spitzen Fingernägel die einzelnen Finger so strecken, sodass aus einer eigentlich kleinen Hand eine größere Hand optisch herbeigeführt wird. Für Frauen mit sehr kleinen Händen ist diese Nagelform sehr zu empfehlen.
  • Kantige Nägel: Kantige Nägel sind schon seit Jahren sehr beliebt und auch heute sieht man sie immer noch. Kantige Nägel sind besonders praktisch, da sie einen im Alltag nicht einschränken. Trotzdem wirken sie sehr weiblich und gepflegt. In der Länge kann flexibel variiert werden. Kantige Nägel wirken zwar nicht natürlich, jedoch sehr modisch. Die Hand wirkt bei dieser Nagelform optisch nicht länger, jedoch auch nicht kleiner.
  • Runde Nägel: Runde Nägel sind der Klassiker. Wer den natürlichen Look mag, feilt seine Gelnägel bei der Nagelmodellage rund. Hierbei kann die Stärke der Rundung nach Geschmack ausgewählt werden. Umso spitzer der Nagel rund gefeilt wird, desto länger wirken die Nägel. Den natürlichen Look erzeugt man, indem man eine ganz einfache Rundung der Fingerkuppe nach feilt.

Nägel mit Aufbaugel in die richtige Form modellieren

Wer mit Gel seine Nägel modelliert, muss auf ein paar wesentliche Punkte achten. Sehr wichtig ist die Art, wie genau das Gel auf den Nagel aufgetragen wird. Da das Gel auch ein paar Wochen halten soll, ist es hierbei wichtig, die richtige Form zu modellieren. In der Mitte des Fingernagels muss eine leichte Erhöhung erzielt werden, die dann ganz leicht bis zu den Fingerspitzen abläuft. Mit kreisenden Bewegungen ist es oftmals einfacher, denn streichen lässt sich das Gel nur selten gut. Wird der Nagel nach dem Aufbaugel von der Seite betrachtet, muss eine kleine Wölbung in der Mitte des Nagels erkennbar sein. Erst dann darf der Nagel unter der UV-Lampe ausgehärtet werden.

 Die unterschiedliche Wirkung von Farben auf Gelnägeln

Nageldesign kann ganz unterschiedlich aussehen und wirken. French Nägel sind der Klassiker und werden noch heute gern modelliert. Bei French Nails werden die Nagelspitzen oftmals in weiß gefärbt. Die Nagelplatte bleibt dabei in schlichtem Nude-Roséton. Dies macht ein klassisch gepflegtes Aussehen der Nägel. French Nails wirken sehr perfektioniert und stilvoll.

Bunte Farben werden ebenfalls gern aufgetragen, um die Nägel modisch hervorzuheben. Rot-Töne, bis Orange, Nude, Grau und Schwarz sind Farben, die oft verwendet werden. Farbige Nägel wirken sehr gepflegt. Gelnägel mit Farbgel sind im Vergleich zu Nagellack viel strapazierfähiger und dadurch viel länger haltbar. Farbige Nägel wirken insbesondere bei schlichten Outfits sehr gut. Mit ihnen können Damen Farbe ins Outfit bringen. Zum Beispiel wird auch häufig die passende Farbgel-Farbe zu einem bestimmten Kleid ausgewählt.

Auffallende Muster, Tattoo-Designs oder Nagelpiercings sind unter den Gelnägel-Liebhabern oftmals sehr beliebt. Denn diese Elemente wirken auf dem Nagel einzigartig und extravagant. Sie sind etwas Besonderes. Je nach Stil werden hier Rosen für den romantischen Stil aufgemalt, oder aber auch mal geometrische Linien für den klassischen und perfektionierten Stil. Wer es rockiger mag, verwendet Nagelpiercings. Diese werden nicht bei allen Nägeln gestochen. Empfehlenswert ist hierbei der Ringfinger.

Welche Nagelform und Farbe passt zu mir?

Unterschiedliche Nagelformen und Farben bieten einem jede Menge Auswahl, so dass es schwierig ist, eine Entscheidung zu treffen. Zwar werden Gelnägel oftmals neu designt, jedoch gilt es hier, den eigenen Stil zu definieren. Welche Nagelform und Farbe am besten zum eigenen Stil passt, kann in der folgenden Tabelle herausgefunden werden.

 

  Empfohlene Nagelform Empfohlene Farben Empfohlenes Nageldesign
Kleine Hand Spitzige, lange Nägel French mit weiß, bunte und helle Farben French, Nagelpiercing, Tattoo-Design oder andere Muster
Große Hand Runde Nägel Einfarbige Nagelflächen in dunklen Tönen Einfarbiges Nageldesign, nicht zu auffallend
Etwas dicke Hand Kantige Nägel, nicht zu lang Dunkle gedeckte Farben, einfarbige Nagelflächen Einfarbiges Nageldesign, dunkle Farben
Zu knochige Hand Runde Nägel oder spitzrunde Nägel Natürliche Farbtöne und zarte Roséfarben Zarte Blumenmuster oder Schnörkel, French mit natürlichem Verlauf

 

Für jede Hand gibt es das richtige Gelnägel-Design. Wichtig ist hierbei, den eigenen Stil zu unterstreichen. Zur Kleidung und auch zum Alltag muss das Gelnägel-Nageldesign selbstverständlich passen. Ausprobieren ist sehr zu empfehlen, denn nur dadurch kann endgültig der beste Look herausgefunden werden.